Kurkumaumsatz in Indien innerhalb eines Jahres um 20% angestiegen

Die vielen, positiven Forschungsergebnisse und Heilungserfolge durch Curcumin, dem Wirkstoff des Kurkumas, sowie das große Interesse der Medien und der Öffentlichkeit steigert speziell in Indien auch den Absatz des goldgelben Pulvers. Arjuna Natural Extracts Ltd in Kerala/Indien verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr eine Umsatzsteigerung von 20 %. So berichtet die Wirtschaftsseite finanznachrichten.de vor wenigen Tagen.

Auch Google verzeichnet „Kurkuma“ als Suchbegriff weltweit als absoluten Shootingstar. Allein von November 2015 bis Januar 2016 stieg das Interesse der Verbraucher um 56%%. Die Top 5 der Kurkuma-Infovideos wurden insgesamt fast 4 Millionen Mal aufgerufen.

Aber es herrscht auch Verwirrung unter den Verbrauchern, welches Produkt denn nun das richtige ist, um eine heilsame Wirkung zu erlangen und wie es dosiert werden muss. Normales Gewürzkurkuma aus dem Supermarkt bringt so gut wie keinerlei Wirkung und kann ausserdem Pestizide enthalten und viele angebotene Nahrungsergänzungspräparate enthalten Zusatzstoffe, die Allergien und andere Nebenwirkungen auslösen können. Wir empfehlen deshalb unser Curcumin Flüssigkonzentrat aus mehr als 95% nativem Curcuma longa L, dem lediglich verschiedene Öle und Bioperine (Pfefferextrakte) zur Verstärkung der Wirksamkeit zugefügt wurden und das keinerlei Nebenwirkungen auslöst. Seine maximale Bioverfügbarkeit erreicht unser Curcumin durch den CRYSTAL® AKTIVATOR, ein veredeltes Elexier aus einer natürlichen Heilwasserquelle, welches vor der Abfüllung in Glasflaschen, in einem speziellen Verfahren mit Millionen Jahre alten Edelkristallen, Kareliensteinen und Edelmineralien aus unverbrauchter Natur mehr als 360 Tage ruht und reift. Durch das spezielle Bearbeitungs- und Reifeprozessverfahren von Wissenschaftlern aus der Schweiz, den USA, England und Litauen, ist es gelungen, die Energie-Informationen im natürlichen Quellwasser so anzureichern, dass diese dauerhaft im CRYSTAL®AKTIVATOR gespeichert bleiben und so ein hochenergetischer und strukturierter Schleuserstoff entsteht, der Phytokomponenten lebendig hält.

 

Schreibe einen Kommentar